Im neuen Kleid

Nein, der Winter ist nicht meine liebste Jahreszeit. Ende Februar, beglückt von ein paar wärmeren, frühlingshaften Tagen übers letzte Wochenend, habe ich genug von den düsteren Pullovern, den schwarzen Rollkragen-T-shirts und den dicken Socken, um gegen die erneute Kälte gerüstet zu sein. Ein neues Kleid wäre längstens fällig: hell und fröhlich.

Gestern im Sonnenschein präsentierte sich hingegen Oberheimen im neuen Kleid. ich lasse mich trotz ungeliebter Kälte von der Winterlandschaft verzaubern. Wunderschön.

Im neuen Kleid präsentieren sich auch meine verzierten Büchsen. Am Valentinstag waren sie bloss eine Idee, aber von diesem kommerziell verdorbenen Festtag wollen wir eh nichts wissen. Trotzdem: Rot für gute Laune.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dorf, Garten, Handarbeit, Landleben, Schöner Leben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im neuen Kleid

  1. Iris schreibt:

    Ganz schön geworden deine Büchsen! Wären sicher auch ein Verkaufsschlager!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s