Archiv der Kategorie: Tiere

Ländliche Idylle

Gestern über Mittag fühlte es sich in Oberheimen alpmässig an: Ich sass auf dem Klo, schaute aus dem Fenster und hatte ungefähr diese Aussicht. Ländliche Idylle. Ich freue mich, dass ich den Schäfer, der ein bisschen weiter unten im Grass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorf, Landleben, Tiere | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sibä chlini rundi Soili

„Sibä chlini rundi Soi,“– was soviel heisst wie, sieben kleine runde Schweinchen (für die deutschen Leserinnen – „ligget näbänand im Hoi. Alli tönd grunze, alli tönd schmatze und denand am Rugge chratze.“ Wer kennt das lustige Lied? Heute habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tiere | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Von Füchsen und Städtern

Dieser Tage bin ich bei meinen Surftouren im Internet auf zwei Musikvideos gestossen, die mich beide auf völlig unterschiedliche Weise faszinieren. Ich finde sie skurril und genial zugleich. In Oberheimen kommt es gelegentlich vor, dass wir des Nachts mal einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Landleben, Natur, Tiere, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Singvögel daher!

Der Vogelgesang ist dieses Jahr besonders schön und vor allem langdauernd. Noch immer singen Caruso, der Amselmann, Buchfinken, Meisen, Hausrotschwanz und Rotkehlchen um die Wette. Habt ihr gewusst, dass auch Krähen zu den Singvögeln gehören? Nun, die hats auch in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Garten, Tiere | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Caruso ist wieder da!

Erinnert ihr euch? Anfangs Frühling zog Caruso bei uns ein und trällerte jeden Morgen seine Arien. Dann zog er plötzlich aus und bezog Quartier am Waldrand unten. Ja, jede Amsel singt ihr eigenes Lied, woran man sie erkennen und unterscheiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Tiere | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Neue Bewohner in Oberheimen

Drei lustige Kerlchen haben seit einer Woche ihr Domizil in Oberheimen. Sie sind schon ganz mutig und, durch Vrenis Fütterung angelockt, ins Freie gekommen. Mögen sie ein schönes Leben haben. Grunz, grunz.

Veröffentlicht unter Dorf, Landleben, Tiere | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Schlaf gut, mein Freund

Wir sitzen in der Suppe, hier in Oberheimen, was ich gar nicht lustig finde. Und während ich so auf der Wiese stand und mir vorstellte, dass sich da hinter den Nebelschwaden irgenwo der Säntis und die Alpen befinden, ist mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Tiere | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Stare in Oberheimen

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=W9C9N-72pqw&w=853&h=480%5D

Wie jeden Herbst sind sie nun wieder da, die Stare. Zwar nicht gleich Millionen (wie anderswo durchaus möglich), doch hunderte, wenn nicht über tausend sind es alleweil. Sie sitzen in unseren Obstbäumen, tun sich gelegentlich an unserer Rebe gleich an der Hauswand gütlich oder ruhen sich auf dem Nussbaum vor dem Haus aus.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorf, Garten, Natur, Tiere | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Alt werden

Diese Katze gehört unseren Nachbarn, aber sie sitzt dauernd vor unserer Haustür. Aber natürlich ich will keinen falschen Eindruck erwecken; unsere Nachbarn schauen gut zu ihren Tieren. Trotzdem ist sie die Erste, die ich am Morgen sehe, und die Letzte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dorf, Natur, Tiere | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Schlaraffia

Wir haben fürwahr schlaraffenländische Zustände. Die Trauben sind süss und hängen nicht zu hoch. Nein, wenn wir uns aus dem Fenster lehnen, wachsen sie uns direkt in den Mund. Deshalb müssen wir auch nicht hochmütig die Nase rümpfen. Der Fuchs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflanzen, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen