Die millionste Kundin in unserem Dorfmarkt

Babajezas Wundertüte

elsa

Nachdem in unserem Dorf der Volg-Laden seine Tore schloss, entschlossen sich ein paar Mutige, ein neues Projekt auf die Beine zu stellen: Der Dorfmarkt Vita plus. Und ja, er funktioniert, trotz neuer Migros, grösserem Coop, Aldi, Lidl und Denner. Weil er ein Laden für mehr als die täglichen Bedürfnisse ist, ein Begegnungsort für die Einwohner, eine Einkaufsmöglichkeiten für Menschen auf der Durchreise und ein geschützter Arbeitsort für Frauen mit besonderen Bedürfnissen.

Und jetzt steht da auch noch Elsa. Sie kauft hier ein, hält einen Schwatz an der Kasse, trinkt ein Käfeli, bevor sie zufrieden wieder nach Hause stiefelt. Man munkelt, dass sie die millionste Kundin ist.

Kommt doch mal nach Wuppenau zum Einkaufen. Es lohnt sich. Und bei dieser Gelegenheit lernt ich auch gleich noch Elsa kennen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dorf, Meinung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s