Himmelwärts

Der Regen der letzten Tage und die warmen Temperaturen treiben die Gerste in einem Feld bei Oberheimen himmelwärts.
Die Gerste gehört zur Familie der Süssgräser und ist eine der wichtigen Getreide-Arten. Sie ist ein einjähriges Gras mit einer Wuchshöhe von 70 bis 120 Zentimetern. Die Ähre hat lange Grannen.
Ursprungsgebiete der Gerste sind der Vordere Orient und der östliche Balkan. Die ältesten Nachweise der Gerste lassen sich bis 15000 v. Chr. zurückdatieren. Gerste war zusammen mit Einkorn und Emmer die erste vom Menschen gezielt angebaute Getreideart. Ab 7000 v. Chr. begann die systematische Zuchtauswahl und seit der Jungsteinzeit (5500 v. Chr.) findet auch in Mitteleuropa Gerstenanbau statt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s